Synology NAS DS411slim

…Speicher kann man nie genug haben

Es wurde eine neue Anschaffung getätigt. Ich habe in 4 TB Festplattenspeicher (naja abzüglich Partitionstabellen und allem anderen sind nun effektiv 2,75 TB (!!!) übrig geblieben) investiert. Da ich gerne was kompaktes und Energiesparendes wollte, habe ich mich für ein reines 2,5″ Gerät entschieden. Momentan ist dort 1 TB pro Festplatte das höchste aller Gefühle (man wird sehen was in Zukunft in der Richtung noch kommen wird).

Dazu gabs auch noch einen neuen 8 Port Gigabit Switch, ebenfalls als „green“ Device, welches Energiesparend sein soll…

So schaut es aus – Gerät passt in etwa auf eine Handfläche und kommt mit einer Unterstellplatte zur Aufnahme der Gummifüße die der Entkopplung dienen…

Die 4 Festplatteneinschübe, der Lüfter saugt von unten an.

4x 1 TB Western Digital Scorpio Blue mit verlängerter Garantie (warum nur :-)).
War hier die beste Wahl von der Kompatibilitätsliste von Synology.

Platten werden an den Rahmen angeschraubt – wie üblich

Der Switch – mit integrierter Spannungsversorgung, also wenig Platz und Steckdosenverschwenung durch irgendwelche fette Netzgerätestecker

Hat seinen Platz anstelle der TimeCapsule, die nun ins Büro wandern wird, im Schränkchen eingenommen…

Aussortiertes…

Ready to go…

Für den Moment der neue Stammplatz, evtl. kommt das Nas aber später auch wieder in die Abstellkammer, obwohl das dann blöd wäre wegen der wegfallenden zentralen Anschlussmöglichkeit für den Drucker… (man wird sehen)

Nun noch Firmware drauf und Einstellungen durchführen…

Abschließendes Fazit:

Nun denn, mal sehen wie lange 😛

Abschließende Worte zu den NAS Systemen von Synology:

  • Das Userinterface ist Bombe – kommt wie ein remote bedienter Desktop daher, was die Konfiguration sehr bequem gestaltet (im Vergleich zu QNAP die zwar auch ein Ajax basierendes Interface haben, aber sehr viel zwischendurch geladen werden muss, was die Sache recht träge macht)
  • Viel installierbare Zuatzsoftware
  • Durch Unix sehr viele Möglichkeiten des „Tweakens“ und seine eigenen Anwendungen laufen zu lassen
  • Sehr leise – nur wird leider den Platten nicht viel Möglichkeit gegeben trotz eingestelltem Timer mal längere Zeit schlafen zu gehen
  • Sehr viele Diganose und Loggingfunktionen (gut wenn man die Kisten bei Kunden stehen hat und nur selten nach den Geräten sehen kann – alles Relevante schicken die NAS Kisten per E-Mail)
  • APP Support für iOS Devices

Falls in Zukunft noch nennenswerte neue Erkenntisse beim Betrieb des Systems auftreten, teile ich sie hier mit…

Kaufempfehlung: aber hallo 🙂 Wenn einem die 2,75 TB ausreichen…

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.