MacMini als Server

…funktioniert ohne viel dafür zu tun 🙂

Der MacMini No.1 hing ja seit 2007 an meinem Fernseher – klaglos hat bis zu seiner Umdefinierung zum Server bestens funktioniert. Da aber irgendwie das Fernsehen nicht mehr das ist was es mal war, lag allerdings alles etwas brach. Gerade das teure Eye-TV was ich mir mal gekauft hatte wurde nicht stark frequentiert auch weil im Wohnbereich nur ein Sat-Anschluss zur Verfügung steht was das parallele Aufnehmen von verschiedenen (horizontalen und vertikalen) Kanälen unmöglich macht.
Deswegen der Plan: den schönen 10″ Datenschrank, indem der bisherige Miniserver verstaut war (auf dem Dachboden) nach unten in die Abstellkammer hängen und TimeCapsule und MacMini (No.1) dort unterbringen. Nebenbei kommt noch die Fritzbox nach unten in die Wohnung und auf dem Dachboden kehrt wieder etwas Ordnung ein (die vielen Kabel waren doch etwas grenzwertig ;-|). Das vorhandene Wandtouchscreen kommt natürlich weiterhin zum Einsatz und bietet so natürlich noch mehr Funktionen…

So schauts nun aus:



Als System läuft Mac OS Lion – angeblich ja mit „echter“ Touchscreenunterstützung, welche leider anscheint durch die fehlenden oder falschen Treiber mir noch nicht ersichtlich geworden ist 🙁

Die „traditionelle“ Touchfernbedienung kommt immer noch zum Einsatz…

 

Ein kurzes Video zum „Look & Feel“: (Der Leistungsumfang meines Servers sollte daraus hervorgehen…)

Das EyeTV steht jetzt auf dem Dachboden und wurde direkt (da ja der Sat-Multischalter auch bei mir unter dem Dach stationiert ist) an einen 2. freien Sat-Port angeschlossen. Somit kann ich nun immer noch TV Sendungen bequem per EyeTV App oder Remote oder vom Touchscreen aus programmieren und entsprechend auch über Streaming vom anderen Mac (MacMini No.2) oder von unterwegs übers iPhone oder MacBook ansehen. Alles in allem ein Fortschritt 😉

Es ist immer erstaunlich bei den Apple Rechnern: trotz der mittlerweile etwas mageren Resourcen des MacMini (No.1) mit nur einem 1.8 Ghz Core2Duo und 2 Gb Ram läuft alles super schnell und stabil – es läuft sogar noch für andere Zwecke eine virturelle Windows Maschine auf dem Server, alles ohne nennenswerte Probleme.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.